Informationen zu den Zielen und Aktivitäten des Vereins

NOHAB-GM-Gruppe Deutschland e.V.

Im Januar 2005 traf sich erstmals eine Gruppe von sieben Rundnasen-Fans auf dem Eichholzgelände in Haldensleben, nachdem vor allem auf dem NOHAB-Treffen 2004 in Odense erste Kontakte geknüpft wurden. Wir vereinbarten, uns dem Thema NOHAB zu widmen und die deutsche Homepage dieser Loktype sowie etwas später auch ein Forum zum Thema NOHAB auf die Beine zu stellen. Von Anfang an war es unser Ziel, die Freude an diesen Lokomotiven mit anderen zu teilen, Informationen zu sammeln und weiterzugeben. Seit dieser Zeit wuchs diese lose Gemeinschaft nicht nur immer weiter an, die Aktivitäten rund ums Thema NOHABs wurden immer umfangreicher. Als erstes entwarfen wir unser erstes Rundnasen-Poster und haben es über unsere Homepage angeboten.

MY 1147
MY 1147Frank-Marc Siebert Erstes Rollout im neuen Design, Haldensleben 22.07.2006

Es folgten in den Jahren 2007 bis 2009 die Loks 1125, 1155, 1131, 1138 und 1151. Danach ließ die neue Muttergesellschaft STRABAG die übrigen Loks in rot-Weiß lackieren. Doch damit nicht genug. Nachdem einige von uns bereits im Jahr 2005 das Kosovo wegen der dortigen Di3 besucht hatten, vereinbarte Michael Frick im Jahr 2008 mit den Kosovo Railways die Neulackierung der Di3.641 (Lok 007). Sie erhielt das gleiche Design wie MY 1147, allerdings mit roter Grundfarbe. Diese Lackierung wurde durch die STRABAG finanziell unterstützt. Weil aber auch die anderen drei Di3 beizeiten neue Farbe brauchen konnten, war noch im gleichen Jahr die letztgebaute NOHAB Di3.633 (Lok 006) dran. Um ihre Neulackierung zu finanzieren, legten insgesamt sieben NOHAB-Fans Geld zusammen, was eine an der Lok angebrachte Plakette beweist.

Di3.633
Di3.633Michael Frick Sponsorenschild an Lok 006, Kosovo Polje, September 2008

Im Jahr 2009 war dann Di3.643 (Lok 008) dran. Rechtzeitig zur Fahrt des Balkan-Express ins Kosovo wurde sie fertig, um sie den Mitreisenden im Kosovo zu präsentieren. Ihre Farbgebung wurde durch die Einnahmen aus der Fahrt finanziert. Weil nun nur noch die Di3.619 (Lok 005) keine neue Farbe bekommen hat, wurde im Jahr 2010 eine Fotoveranstaltung im Kosovo durchgeführt, deren Einnahmen die Finanzierung der Neulackierung ermöglichte. Ihr Roll-Out war dann am 30.05.2010 vor versammelter NOHAB-Fan-Gemeinde.

Di3.619
Di3.619Frank-Marc Siebert Lok 005 in Kosovo Polje, 30.05.2010
MY 1138
MY 1138Frank-Marc Siebert Bei Vahldorf, 20.03.2010

Die nächste Fotofahrt fand nicht ganz ein Jahr später am 29.01.2011 statt. Die neulackierte MY 1149 der Altmark Rail befuhr die Strecke Haldensleben-Rätzlingen-Haldensleben mit einem Flachwagenzug. Der Termin im Januar war mutig, doch wir wollten die baustellenverkehrsarme Winterzeit nutzen, um die Lok in ihrer tollen Farbgebung fahren zu lassen. Und so hatte der Wettergott ein Einsehen und bescherte uns Ende Januar den einzigen sonnigen Tag. Auch dieses Mal fanden sich knapp 30 zahlende Fans zu dieser Fahrt ein, von denen einige noch im Anschluss am gemeinsamen Grillen fränkischer Würstchen teilnahmen.

MY 1149
MY 1149Frank-Marc Siebert Etingen, 29.01.2011

Am 17.03.2012 fand die erste Fotofahrt mit zwei NOHAB-Lokomotiven statt, und zwar auf der Strecke von Stassfurt nach Egeln. Es fuhren 1149 und 1151 mit einem Zug aus Großraum-Schiebewandwagen bei bestem Sonnenwetter, der Abschluss bildete wieder ein gemeinsames Grillen auf dem Bahnsteig in Egeln.

MY 1151 und 1149
MY 1151 und 1149Armand Schmit Westeregeln, 17.03.2012

Am Abend nach dieser Fotofahrt haben wir im Landgasthof Gabriel in Bülstringen unserer Enthusiastengruppe einen offiziellen Rahmen gegeben und den gemeinnützigen Verein NOHAB GM-Gruppe Deutschland e. V. gegründet. Bleibt noch zu erwähnen, dass wir diese Sonderfahrten ausschließlich ehrenamtlich organisiert und durchgeführt haben. Dabei trugen wir immer das Risiko, auf den Kosten sitzen zu bleiben, wenn sich nicht genug Fans beteiligen würden. Und doch hat es immer geklappt, auch wenn wir zum Teil etwas mehr Geld zuschießen mussten als geplant.

Am Tag nach der Vereinsgründung gabe es dann gleich das nächste Highlight: Die NOHAB-Parade in Haldensleben, von der wir direkt ein Poster entworfen haben. Hintergrund dieser Aktion war die einmalige Gelegenheit, fünf NOHABs in der weinroten DSB-Farbgebung gleichzeitig fotografieren zu können.

Neben Fotoveranstaltungen und Neulackierungen von Lokomotiven ist ein weiteres Standbein das Verteilen von Literatur an die deutsche Fangemeinde. Das meiste an verfügbarer Literatur zum Thema NOHAB erscheint naturgemäß im Ausland und ist für den einzelnen oftmals nicht ohne großen Aufwand und hohe Kosten zu beschaffen. Aus diesem Grund versuchen wir, Bücher-Neuerscheinungen in einer Sammelbestellung zu beschaffen und den hiesigen NOHAB-Freunden über unseren Shop auf der Homepage anzubieten. Das gleiche gilt für Modellbahn-Artikel, die nur im Ausland angeboten werden und die wir, sofern Bedarf vorhanden ist, ebenfalls in Sammelbestellungen beschaffen. Für das Jahr 2013 haben wir erstmalig unseren NOHAB-Kalender entworfen und aufgelegt, der in Zukunft jährlich erscheinen wird und im Mitgliedsbeitrag bereits enthalten ist.

Soviel zu unseren bisherigen Aktivitäten. Es sei an dieser Stelle erwähnt, dass sämtliche Einnahmen und Überschüsse zugunsten weiterer Aktionen eingesetzt werden. Nur durch ein kleines finanzielles Polster ist es uns möglich, die Risiken, die vor allem bei Sonder- und Fotofahrten entstehen, zu tragen. Wer also über unseren Shop bestellt, unterstützt damit gleichzeitig unsere Aktivitäten und die Ziele des Vereins.

Folgende Ziele haben wir für unseren Verein festgelegt: