Teil 2 - Rund um den Balaton

Sebastian Stepanescu Budapest Keleti
Wolfgang Mahler Pünktlich wurde der Sonderzug bereitgestellt.
Wolfgang Mahler M61-010 bespannt den Sonderzug als PAPPI,065.
Armand Schmit Sonderzug nach Tapolca

Als Dankeschön für "ihren" NOHAB Pappi, hatten die ungarischen Eisenbahnfreunde der GM Gruppe das Lokschild ihrer M61-010, die den Sonderzug nach Tapolca vorspannte mit "PAPPI.065" überklebt.

André Regenspurger Hagen von Ortloff und NOHAB-Pappi vor der M61

Der Sonderzug nach Tapolca stand ganz hinten in Gleis 2, fototechnich nicht sehr günstig.

Armand Schmit M61-010 in Budapest Keleti

Mit 3 NOHAB Rundnasen ging die Fahrt von Budapest Richtung Balaton.

Armand Schmit Blick aus dem Fenster
Denis Köhring Székesfehérvár
Ulf Häger Blick aus MY 1155
André Regenspurger Gute Stimmung im Zug.

Erster Fotohalt des Tages war in Füle.

Armand Schmit Fotohalt in Füle

Weiter ging die Fahrt nach Csajág, wo es einen weiteren Fotostop gab.

André Regenspurger Csajág
André Regenspurger Csajág
Klaus Korbacher PAPPI,065 in Csajág
Klaus Korbacher

Die Fotografen standen bereit.

André Regenspurger Zunächst musste die Kreuzung mit einem D-Zug abgewartet werden.
Armand Schmit Nun wurde der Zug zurückgesetzt,
Marcel Dürer um mit eindrucksvollen Sound in den Bahnhof einzufahren.
André Regenspurger

Weiter ging es an Weinbergen entlang,

Marcel Dürer

bis endlich der Balaton gesichtet werden konnte.

André Regenspurger Plattenseeblick
Denis Köhring Balatonalmádi
Ádám Buzási Balatonfüred
Denis Köhring Balatonszepezd
André Regenspurger M61-010, M61-006 und My 1155 mit Sonderzug 13292 von Budapest nach Tapolca
André Regenspurger im Führerstand der M61-010
André Regenspurger

Der nächste Fotostop fand in Szepezdfürdö statt.

Denis Köhring Szepezdfürdö - Straßenseite
André Regenspurger Sounderlebnis!
André Regenspurger Im Hintergrund das Balaton Castle Sir David
Armand Schmit .
Denis Köhring Révfülöp
Gábor Németh Pálköve

Einen weiteren, außerplanmässigen Fotostop wegen Zugkreuzung gab es schließlich noch in Badacsonytomaj.

Armand Schmit .
André Regenspurger Blick über die Schulter vom Lokführer.

Ankunft des Sonderzuges in Tapolca.

Denis Köhring Einfahrt Tapolca

In Tapolca wurden die Loks ausgiebig begutachtet und fotografiert. Es wurden immer wieder mal Loks bewegt, so dass immer neue Fotomöglichkeiten entstanden. Auch der Regelverkehr sorgte für etwas Abwechslung.

Armand Schmit .
Armand Schmit Fotoreihe mit 3,5 Loks.
Armand Schmit .
Armand Schmit .
André Regenspurger .
André Regenspurger .
Sebastian Stepanescu Hagen von Ortloff, Michael Frick und André Regenspurger
Ulf Häger .
Sebastian Stepanescu .
Sebastian Stepanescu .
André Regenspurger Planbetrieb
Marcel Dürer .
Wolfgang Mahler an der Tankstelle
André Regenspurger 418 140 wartet vor der Halle auf ihren Einsatz.
André Regenspurger In der Halle gab es interessante Fahrzeuge zu entdecken.
André Regenspurger M61-010 neben dem M61-004 Denkmal
Klaus Korbacher Heiß begehrt bei den Teilnehmern war das limitierte H0-Sondermodell der ungarischen M61-010 im aktuellen Design. Extra für diese Sonderfahrt wurde es von NMJ produziert und in eimem Shop im Zug, sowie an einem Stand in Tapolca verkauft.
Sebastian Stepanescu Zur Stilechten Präsentation des H0 Modells der M61-010, wurde das Original an den Hausbahnsteig gefahren.
Ulf Häger Dabei ergab sich auch dieses interessante Motiv.
Zsolt Kemeny André inspiziert die M61-010‎
André Regenspurger

Stolz präsentiert Finn Moe von NMJ "seine M61-010" vor dem Original.

André Regenspurger Passt genau!
Sebastian Stepanescu

Hagen von Ortloff, Finn Moe, Armin Götz und André Regenspurger präsentieren das Modell der M61-010 mit Zertifikat.

Marcel Dürer .
André Regenspurger Finn Moe präsentiert das Modell der M61-010 den Fotografen am Verkaufsstand.
Marcel Dürer .
Armand Schmit .
Armand Schmit

Seit Dezember 2015 steht der nicht beschädigte Führerstand der einstigen Museumslok M61-004 die am 04.06.1999 kurz vor Tapolca verunglückte und leider verschrottet werden musste, am Wasserturm in Tapolca.

Armand Schmit .
Armand Schmit .
Armand Schmit .

In der Bahnhofsgaststätte gleich gegenüber vom Bahnhof, kann man sich in guter Gesellschaft vor passendem Hintergrund stärken.

Bald schon hieß es Abschied nehmen von Tapolca.

André Regenspurger
André Regenspurger Balatonszentgyörgy

Die Rückfahrt nach Budapest erfolgte über die Süduferstrecke, wo so manchem Eisenbahnfreund schöne Erinnerungen aus längst vergangener Zeit hochkamen. Unterwegs gab es noch 2 Fotostops und eine Scheinanfahrt, doch die meisten Rundnasenfreunde waren zu erschöpft von dem langen und heißen Tag um noch viele Bilder zu machen.

Armand Schmit Siófok
Wolfgang Mahler Siófok mit Kirche
Armin Götz Armand, André und Hagen lassen die schöne Balaton-Rundfahrt gemütlich im Salonwagen ausklingen.
André Regenspurger Tschüß Balaton

Kurz vor Budapest konnten dann noch 2 Taigatrommeln der Reihe M62 gesichtet werden.

Marcel Dürer
Sebastian Stepanescu Székesfehérvár

Budapest Keleti wurde schließlich nach Sonnenuntergang erreicht. Ein sehr schöner und erfolgreicher Tag ging damit zu Ende.